Sie sind hier: START > PRESSE & KONTAKT  > GÄSTEBUCH

GÄSTEBUCH

 


 
Hannelore 
01.11.14
email.png 
Hallo liebe Rosentaler!
Das gestrige Konzert in St. Stefan war wieder einmal der Hammer!
Ihr habt mich einmal mehr dem Alltag entfliehen lassen. Es war wunderschön, eure tollen Stimmen... weiter so!!
Eure Hannelore
P.S.: Habt ihr einen neuen Obmann? Habe auf eurer Seite nichts dbzgl. gefunden...
Würde mich auch über ein paar neue Konzertfotos auf eurer Homepage freuen - für meine Fanmappe  

SCHMOLINER 
03.07.14
email.png 
Liebe Sangesbrüder der "ROSENTALER"
Wie Ich in Erfahrung bringen konnte, ist euer Obmann Hartwig Zimmermann
derzeit "außer Gefecht".Ich Wünsche und Hoffe, dass Hartwig seine schöne Stimme
bei den ROSENTALERN nicht ganz verstummen lässt und nach einer Auszeit, wieder in euren Reihen zurück findet!
Das erwartet
sich der ROSENTALER- Gsangs Fan
Karl SCHMOLINER  

Sabrina Huber 
01.09.13
email.png 
Liebe Rosentaler ! das Herz der Mölltaler im Sturm erobert.........
Danke nochmals für die herausragende Gesangliche Darbietung bei unserem gemeinsamen Konzert in Flattach.
'' Ihr seid's anfoch a Hit !! ''
Liebe Grüße aus dem Mölltal von Sabrina (Chorleiterin Gemischten Chor Flattach) 

Karl Schmoliner 
15.12.11
email.png 
Liebe Rosentaler !
Was früher die " 5 Rosentaler" waren, ist in der Zwischenzeit ein "kleiner Mannerchor daraus geworden, aber umso mehr und noch immer sind eure schönen Stimmen
ein echter "Ohrwurm" geblieben.
Als großer Kärnten-Lied-Fan kann ich nicht oft genug bei Euren Auftritten dabei sein.
Noch dazu, wenn zwei ehemalige Kollegen der Zollwache ihre "grenzenlose" Stimme beisteuern. wohin hat es euren ehemaligen Landskroner "Bass" verschlagen?
Auf einmal war Er weg!
Ich wünsche Euch für das Jahr 2012 alles Gute, Gesundheit und erfreut weiterhin
mit euren schönen Stimmen die Herzen der Kärntnerinnen und Kärntner.
Mit dem folgenden Zeilen ( oder Hymne an das Lied) darf ich
meine Grüße an euch senden
Karl Schmoliner
Klagenfurt
Das Lied ist doch das Wort der Welt,
das keine Grenzen kennt,
das tiefste Dunkel noch erhellt,
wo längst kein Licht mehr brennt.
Das Lied mag Klage sein und Freude,
in Zeiten, wann es Euch beliebt.
Und bleibt bestehen als Gebäude,
wenn es Euch längst nicht mehr gibt.
das Lied ist wie ein Sonnenstrahl
der wärmend niedersinkt.
Und noch im fernsten Erdental,
in Menschenherzen dringt.
 

Gerhard Hainzl - Management ALPENOBERKRAINER & MOOSKIRCHNER 
18.10.11
email.png website.png 
Sehr geehrte Chormitglieder! Auf diesem Wege möchte ich, Gerhard Hainzl, meine Hochachtung für Euren Gesang, beim Musikantenherbst, in Kranska Gora, 15.10.2011, aussprechen!!! Gesang vom HÖCHSTEN NIVEAU!!! Mit freundlichen Grüssen aus der Steiermark, Gerhard Hainzl 

1   2   3   Ende >>

 
   Guestbook plugin, Ver. 0.7 beta by QualiFIRE   


ADM        AKT: 08.12.14    < PREV    NEXT >    SITEMAP    PRINTVERSION    ^ HOCH ^